Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Das Bergbaumuseum stellt die Arbeitsschritte nach der Bergung der Erze aus dem Stollen dar. Das sind: Glühplatz für das Gestein, Pochwerk mit Wasserrad angetrieben, Erzwäsche für taubes Gestein, und Schmelzofen, Gebläse mit Wasserrad angetrieben. Leider nagt auch an unseren Wasserrädern der Poche der Zahn der Zeit.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Hausach, Erzpoche, Dorfer Erzbrüder
Finanzierungs­zeitraum: 09.12.2020 12:00 Uhr - 01.03.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Januar - März 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Wasserräder sind marode und müssen bis zum Beginn der Saison 20121 durch neue ersetzt werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Um Kosten zu sparen werden diese in Eigenregie hergestellt. Der Kostenrahmen liegt bei ca. 8.000,00€, beim Kauf der Räder liegt der Preis bei ca. 25.000,00 € . Die Dorfer Erzbrüder haben den Wunsch dies in Eigenregie zu finanzieren um die Stadtkasse nicht noch zusätzlich zu strapazieren, welche durch Schwimmbad und Schulneubau sowieso schon am Limit ist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Im ehrenwerten Bereich der historischen Dorfkirche haben die Erzbrüder das Freilichtmuseum "Erzpoche" in ehrenamtlicher Arbeit erbaut und 2004 an die Stadt Hausach übergeben. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an den einstigen enormen Wirtschaftsfaktor Silberbergbau wach zu halten.
Das Freilichtmuseum "Erzpoche" ist zu einer kulturellen und erholsamen Attraktion geworden. Beliebt ist die Anlage bei historisch interessierten Besuchern, sozialen Einrichtungen und viele Hochzeitspaare haben sich in der idyllischen Oase feierlich das Ja-Wort gegeben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der gesamte Spendenbetrag wird für die Instandsetzung der Wasserräder benutzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Vorstandschaft und Mitglieder